Die 5 besten Yoga-Socken – Analyse und Vergleiche

Um eine Sportart richtig auszuüben, ist es mehr als wichtig, gut ausgerüstet zu sein. Yogis zum Beispiel wissen, wie wichtig es ist, ihre Füße zu schützen, indem sie bei ihren Yoga-Übungen drinnen oder draußen gute Yoga-Socken tragen . Diese Socken eignen sich nicht nur zum Yoga, sondern auch zum Üben von Indoor-Gymnastik.

Vor dem Kauf dieses Geräts ist es jedoch notwendig, sich über einige spezifische Eigenschaften zu erkundigen. Ebenso wie die Kleidung müssen sie unbedingt nach dem morphologischen Komfortverhältnis ausgewählt werden . Da diese Socken in großen Mengen im Handel vertrieben werden, stellen sie den Käufer auch vor die Qual der Wahl.

In jedem Fall bietet Ihnen dieser Ratgeber die richtigen Tipps, um die beste Wahl zu treffen.

Was sind die besten Yoga-Socken?

Beim Üben von Yoga muss man mehrere Posen ausführen , bei denen gelegentlich die Füße gestützt werden. Wenn wir barfuß bleiben , sind wir nicht immer bereit, die Haltungen richtig auszuführen. Aus diesem Grund kann das Tragen rutschfester oder gespaltener Yoga-Socken hilfreich sein. Nur wird immer empfohlen, die besten zu tragen.

Um problemlos üben zu können, ist es notwendig, ein Paar zu wählen, das Bewegungsfreiheit anstrebt . Denken Sie auch daran, Modelle aus Textilien zu wählen, die die Beschaffenheit Ihrer Haut und Ihre Neigung zum Schwitzen respektieren. Darüber hinaus ist es unbedingt erforderlich, sich für Paare zu entscheiden, deren Sohlen mit den beim Training beschrittenen Böden kompatibel sind.

Sie können einen kurzen Vergleich der folgenden Produkte durchführen, um Ihre Suche zu starten. Dann entdecken Sie unten einige clevere Einkaufstipps.

Nr. 1 rutschfeste Yoga-Socken von Skyba



Dieses Paar Skyba- Socken besteht aus einem atmungsaktiven Textilgewebe aus Baumwolle und Polyester. Auf jeder Socke befindet sich eine dick gepolsterte Sohle mit elastischer Unterstützung für das Fußgewölbe und weißen rutschfesten Silikonpunkten.

Dieses Produkt eignet sich möglicherweise für alle, die auf besonders rutschigen Untergründen ohne Schuhe laufen müssen.

Dieses Modell zeichnet sich durch den guten Halt seiner dicken Sohlen aus.

 

#2 LA Active Grip Stocks Super Grippy Yoga Socke



Diese Yoga-Handschuhsocken bestehen aus besonders starken und umweltfreundlichen Materialien. Sie haben dicke Sohlen mit griffigen weißen Stollen.

Ob beim Pilates , Ballett oder Yata Yoga, dieses Paar von LA Active erweist sich als gute Schutzoption.

Diese Fäustlinge zeichnen sich durch ihr Design aus, das die Sohle und die Zehen schützen soll.

 

#3 Pilates-Socken, Yoga und rutschfeste Stange



Die von der Marke Vaxuai angebotenen Wanderfäustlinge verfügen über rutschfeste Silikonpartikelsohlen. Außerdem bestehen sie aus einer Mischung aus Baumwolle, recyceltem Polyester und Elasthan.

Sie können diese Laufhandschuhe kaufen, wenn Sie sich vor der Gefahr der Übertragung von Bakterien durch den Kontakt mit dem Boden des Fitnessstudios schützen möchten.

Dieses Modell wird wegen seiner weichen Haptik sehr geschätzt.

 

#4 DoGeek Finger-Yoga-Socken



Die Dogeek-Socke besteht aus natürlichen Baumwollfasern und bedeckt die Knöchel und umhüllt jeden Zeh individuell. Darüber hinaus ist die Sohle mit rutschfesten Mikropunkten versehen.

Wenn Sie einen guten Anti-Schweiß- Fußschutz kaufen möchten , wählen Sie dieses DoGeek-Produkt.

Diese Yoga-Zehensocken bestechen durch ihre Verpackung im 5er-Set. Zudem sind sie pflegeleicht.

 

#5 Bunte Mehrzweck-Raibow-Socken



Diese Paar Regenbogensocken bestehen aus 80 % Baumwolle, 17 % Polyamid und 3 % Elastan. Auf Höhe der Sohlen sind rutschfeste Silikonpunkte angebracht.

Dieses Produkt ist für den Indoor-Sport geeignet. Es wird auch denjenigen empfohlen, die drinnen keine Schuhe tragen möchten.

Die Rainbow Socks zeichnen sich durch ihr hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und ihre schöne Verarbeitung aus.

Was sind Yogasocken?

Die für Yogis konzipierte Socke ermöglicht es ihnen, jeden Zeh in einer stützenden Position zu positionieren. Die yogische Sportdisziplin, bei der es vor allem um eine perfekte Kontrolle der eigenen Bewegungen sowie ein gesteigertes Gleichgewicht geht, erfordert tatsächlich das Tragen dieser Art von Hausschuhen .

Im Allgemeinen ermöglicht die Socke dem Yogi, ganz bestimmte Dehnübungen auszuführen und sich richtig auf den Boden zu stützen. Ohne diesen Schutz ist es tatsächlich möglich, sich den notwendigen Gesten und Bewegungen hinzugeben. Den Risiken einer Blasenbildung oder Bakterienvermehrung wird jedoch ohne das Tragen nicht entgegengewirkt.

Es ist in der Tat nützlich zu präzisieren, dass der Boden, den man betritt, unabhängig vom Ort, immer der Gefahr einer bakteriellen Kontamination ausgesetzt ist. Auch beim Yoga-Sport kommt es immer auf die maximale Unterstützung an. Faktisch ist das Tragen von Fußgängerschutz wie Socken oder Fäustlinge für Yogis notwendig.

Meistens hat die Yogi-Socke 5 verschiedene Kammern, die jeden Zeh bedecken sollen. Außerdem verfügt er weiterhin über eine rutschfeste Sohle. Durch diese Konfiguration können Benutzer alle Vorteile eines speziellen Fußschutzes genießen.

Sieben Gründe, warum Sie Yoga-Socken tragen sollten

Unabhängig davon, ob Sie eine gehäkelte Yoga-Socke oder ein noch aufwändigeres Modell nehmen möchten , müssen Sie die unterschiedlichen Vorteile berücksichtigen, die Sie daraus ziehen. Wenn wir die Frage objektiv analysieren, liegen die Gründe, warum das Tragen dieser Ausrüstung unerlässlich ist, auf der Hand. Hier sind unter anderem 7 gute Gründe, die wir in diesem Zusammenhang berücksichtigen sollten:

Kämpfe gegen die Kälte

Der Pantoffel des Yogis dient in erster Linie dem Kälteschutz . Offensichtlich kann die Ausübung einer Yogahaltung mit freiliegendem Fuß sehr unangenehm sein. Allerdings kann jede Art von Unannehmlichkeit zu mangelnder Konzentration führen; was der guten Praxis abträglich ist. Durch das Tragen von Hausschuhen, die mit der Ausübung jeder Körperhaltung kompatibel sind, entfällt diese Unannehmlichkeit.

Darüber hinaus kann man nicht in perfekter Symbiose mit den erwarteten Zielen sein, wenn man bei Yoga-Sportübungen nicht richtig aufgewärmt ist. Daher ist das Tragen eines Sockenschnitts zum Üben eine gute Möglichkeit, sich aufzuwärmen und Ihre Ziele schneller zu erreichen.

Vermeiden Sie Rutschgefahr

Auf dem glänzenden Boden eines Fitnessstudios und sogar auf dem Boden unserer Wohnzimmer besteht immer die Gefahr des Ausrutschens. Durch das Tragen von Socken, Zehenkappensocken oder Yogi-Handschuhen vermeiden Sie die Rutschgefahr. Tatsächlich ist dieses Gerät ausdrücklich mit rutschfesten Punkten oder Pads ausgestattet.

In jedem Fall muss man immer darauf achten, dass es sich um ein qualitativ hochwertiges Produkt handelt , um einen echten Rutschschutz genießen zu können.

Schützen Sie Ihre Füße

Ihre kleinen Zehen müssen mit einer schützenden Stoffschicht bedeckt sein, die Ihnen beim Yoga jedoch Bewegungsfreiheit bietet. Wenn Sie diese besondere Notwendigkeit nicht beachten, besteht die Gefahr von Blasen oder Pilzinfektionen. Fordern Sie daher das Tragen dieser Schutzvorrichtungen während Ihrer Übungen auf.

Berücksichtigen Sie hygienische Probleme

Sie wissen genau, dass die Böden der Fitnessstudios täglich von mehreren Personen betreten werden. Daher sind sie mit Fußabdrücken, aber auch mit Schweißspuren übersät. Der gesamte Schmutz, der diese Böden bedeckt, begünstigt die Bakterienkultur. Tragen Sie daher aus hygienischen Gründen Ihren Fußschutz!

Besserer Schutz vor verschiedenen Arten von Unannehmlichkeiten

Die hier genannten Unannehmlichkeiten hängen nicht nur mit Bakterien- und Schmutzkeimen zusammen, die Pilzinfektionen verursachen können. Es ist auch nicht nur die Kälte.

Tatsächlich können die Unannehmlichkeiten, die Ihre Zehen während einer Yoga-Sportpraxis beeinträchtigen können, zahlreich sein, um nur einige zu nennen:

  • Das Risiko von Krämpfen, wenn sie in Schutzvorrichtungen eingeschlossen sind, die nicht flexibel genug sind, wie zum Beispiel Socken, die Yogis vorbehalten sind;
  • Das Risiko, dass der große Zeh auf harten Boden trifft;
  • Die Risiken einer vorzeitigen Ermüdung während des Trainings.

Konzentriert bleiben

Dank des Tragens eines Paars Handschuhe für Yogis werden Sie sich während Ihrer Sitzungen wohler fühlen, da Sie ein absolutes Wohlgefühl in Ihren Füßen verspüren werden. Da der Fuß der Körperteil ist, der bei der Verwirklichung der verschiedenen Yoga-Positionen am meisten beansprucht wird, muss ihm in der Tat ein minimaler Komfort geboten werden.

Wenn Sie diese Regel respektieren, können Sie beim Training länger konzentriert bleiben.

Bleiben Sie am Puls der Zeit

Bleiben Sie auf dem Laufenden, wenn Sie ins Fitnessstudio gehen. Tragen Sie Yogi-Socken. Sie sind nicht nur praktisch, sondern verleihen der Indoor-Sportbekleidung auch eine trendige Note. Trauen Sie sich, die schönsten Farben zu verwenden und zögern Sie nicht, die originellsten Modelle zu wählen, um Ihren Ruf als Fashionista zu wahren. Ja, diese Fäustlinge und Söckchen können auch als modisches Accessoire verwendet werden.

Die verschiedenen Arten und Stile von Yoga-Socken

Arten von Yoga-Socken

Auf dem Markt finden Sie folgende Arten von Yogi-Socken:

  • Hausschuhe mit vollen Zehen oder mit sichtbaren Enden;
  • Fäustlinge mit Riemchen;
  • Niedrige Socken;
  • Riemchenpantoffeln;
  • Fußgewölbe- und Knöchelschutz.

Vor dem Kauf zu berücksichtigende Faktoren

Es ist notwendig, einige Kriterien zu berücksichtigen, bevor Sie sich für den Kauf eines Sockensets für Yoga entscheiden. Sortieren Sie die Dinge also richtig, um Enttäuschungen zu vermeiden. Von allen Kriterien, die Sie berücksichtigen müssen, sind hier die wichtigsten:

Vielseitigkeit

Vielleicht möchten Sie sich ein Paar besorgen, das Sie zu Hause tragen können, für Boden-Calisthenics und auch für die Ausübung Ihrer Yoga-Übungen im Fitnessstudio. Ziehen Sie in diesem Fall Modelle aus den widerstandsfähigsten und pflegeleichtesten Materialien in Betracht. Denken Sie auch daran, Modelle mit Zehenkappe zu wählen.

Die Zehenabdeckung

Wenn Sie das Gefühl von Textil zwischen Ihren Zehen ertragen, können Sie sich für die 5-Zehen-Paare entscheiden. Andernfalls sollten Sie sich für Fäustlinge entscheiden, bei denen sich jeder Zeh frei bewegen kann. Gewöhnen Sie sich jedoch an das zuerst genannte Modell, denn es ist zweifellos das wirksamste Modell, was den Schutz angeht.

Modelle mit oder ohne Riemen

Es gibt immer mehr Riemchen-Yogasocken auf dem Markt. Sie sind auf jeden Fall sehr hübsch und haben eine kleine trendige Seite, die jedem gefallen kann. Darüber hinaus bieten sie ein gewisses Sicherheitsgefühl, da bei intensivsten Gesten keine Gefahr besteht, die Zehen zu verlassen.

Allerdings können diese Paare beim Tragen in Schuhen recht unbequem sein. Wenn Sie also Socken tragen möchten, die auch in Ihren City-Sneakern getragen werden können, entscheiden Sie sich stattdessen für Modelle ohne Riemen. So oder so können Sie Ihre Riemchenhandschuhe bei Bedarf jederzeit in Ihrer Sporttasche mitnehmen!

Vorschläge per Los oder durch einzelne Paare

Der Kauf von Yogi-Handschuhen in Chargen ist eine sehr vorteilhafte Lösung. Bevor Sie sich jedoch für diese Möglichkeit entscheiden, stellen Sie sicher, dass Sie ein Angebot haben, das Ihren Bedürfnissen wirklich entspricht.

Die Stollen

Die Stollen an deinen Yogasocken sollten dir einen guten Halt auf dem Boden geben. Entscheiden Sie sich möglichst für solche, die aus hochwertigen Pellets bestehen. Sie sind langlebiger und verhindern tatsächlich die Rutschgefahr.

Bevorzugen Sie zudem gut geformte Steigeisen gegenüber leichten Steigeisen, wenn Sie bestmöglichen Halt haben möchten.

Schreibe einen Kommentar