Die besten Waschtrockner: Vergleich 2021 – Analysen und Vergleiche der besten Produkte

Sie haben in Ihrer Wohnung nicht viel Platz für eine Waschmaschine und einen Trockner? Möchten Sie Geld sparen, indem Sie ein einziges Gerät kaufen, das Ihre Wäsche waschen und trocknen kann? Der Waschtrockner ist das richtige Haushaltsgerät für diese Art von Problem und einige Marken bieten erschwingliche und effiziente Modelle an.

Seien Sie jedoch beim Kauf vorsichtig, denn nicht alle Geräte auf dem Markt sind zuverlässig und leise. Aus diesem Grund biete ich Ihnen einen Kaufratgeber mit meiner Meinung zu jedem Modell an, der Ihnen bei der Auswahl des besten Waschtrockners hilft, der gut trocknet, keine Falten wirft und Strom und Wasser spart.

Welchen Waschtrockner soll ich wählen?

Vergleich der Top 3 Waschtrockner

Hotpoint-Waschtrockner
  • Hotpoint
    Der Herausforderer
  • Ergebnis: 19/20
  • Vorteile
    Robust und langlebig
    Trocknungseffizienz
    Zahlreiche Programme
    Geräuschlos
  • Nachteile
    Preis
  • Samsung WD80TA046BE
    Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Bewertung: 18/20
  • Vorteile
    Preis-Leistungs-Verhältnis
    Leise
    Wasser- und stromeffizient
  • Nachteile
    Langer Trocknungszyklus
Candy-Waschtrockner
  • Günstigste Süßigkeiten
  • Bewertung: 17/20
  • Vorteile
    Haltbarkeit
    Leicht zu befüllen
    Kompakt
  • Nachteile
    Reduzierte Trocknungskapazität

 

Miele WTZH730WPM: Der beste leise Waschtrockner auf dem Markt? Indispo

Bester Waschtrockner
Sehen Sie sich den Preis bei Amazon an

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem flachen (59 cm) Einbau-Waschtrockner sind, ist der Miele WTZH730WPM eine ausgezeichnete Wahl. Mit einer Kapazität von 8 kg zum Waschen und 5 kg zum Trocknen ist dieses zuverlässige Modell der deutschen Marke besonders energieeffizient (Klasse A) und leise (72 dB beim Schleudern).

 

Ausgestattet mit einem Induktionsmotor der neuesten Generation spart Ihnen der Miele WTZH730WPM Geld bei Ihrer Stromrechnung. Darüber hinaus ermöglichen der Durchflussmesser und die integrierten Wäschesensoren einen möglichst genauen Wasserverbrauch.

 

Samsung WD80TA046BE: das derzeit beste Preis-Leistungs-Verhältnis

Was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, gibt es kaum etwas Besseres als das Samsung WD80TA046BE. Für weniger als 600 € inklusive Installation können Sie sich einen hochwertigen, preiswerten Waschtrockner (8 kg / 5 kg) mit der berühmten Eco-Bubble-Technologie des Herstellers gönnen, die erhebliche Stromeinsparungen ermöglicht.

Samsung WD70J5A10AWEF

Den besten Preis finden Sie bei Darty!

 

Dieser sehr komplette Waschtrockner mit Auffangschale verfügt über alle Funktionen, die Sie wirklich brauchen: die „Express“-Programme, wenn Sie es eilig haben, „Baby-Baumwolle“ für die Sicherheit kleiner Kinder oder sogar „Wolle“ für dünne Kleidung.

Sie haben die Möglichkeit, die Endzeit des Waschtrockners zu programmieren, um das Bügeln zügig durchzuführen. Der Magnetmotor mit 10 Jahren Garantie verhindert Reibung und sorgt so für einen geräuschlosen Betrieb (außer beim Schleudern).

Das Samsung WD80TA046BE ist daher eine hervorragende Alternative, wenn Sie sich nicht ruinieren möchten. Der leise und zuverlässige Waschtrockner ist knitterfrei und trocknet gut. Die Nutzerbewertungen sind positiv, was für die in der Branche bekannte Marke keine Überraschung ist.

 

Brandt WTD8384SF: ein Waschtrockner mit oberer Öffnung (Indispo)

Bester Waschtrockner
Sehen Sie sich den Preis bei Amazon an

 

Für Leute, die ein Gerät bevorzugen, das sich von oben öffnen lässt (oft „oben“ genannt), habe ich mich wirklich in den Brandt WTD8384SF verliebt. Mit seiner Breite von nur 45 cm passt dieser Waschtrockner mit Filter problemlos in einen kleinen Raum, selbst in kleinen Wohnungen.

 

Der Brandt WTD8384SF Waschtrockner bietet ein Dutzend verschiedene Programme passend zu Ihrer Wäsche, von Wollpullovern bis hin zu Baumwollbettwäsche. Mit der 15-°C-Waschoption können Sie erhebliche Stromeinsparungen erzielen und so eine Effizienz erzielen, die mit einem 40-°C-Programm vergleichbar ist, während Ihre Kleidung länger haltbar bleibt. Allerdings stellen wir eine etwas schlechtere elektrische Klassifizierung B fest als bei den Vorgängermodellen.

Diese Maschine kann 8 kg Wäsche waschen, aber nur 4 kg trocknen. Wenn Sie den Trocknungsmodus verwenden, müssen Sie daher darauf achten, den Waschtrockner nicht zu überfüllen. Dies ist der einzige große Schwachpunkt, den ich beim Brandt WTD8384SF finde, obwohl ich weiß, dass dies leider bei allen Modellen mit Öffnung an der Oberseite der Fall ist. Derzeit bei Darty im Angebot, es ist wirklich das Schnäppchen des Augenblicks in dieser Kategorie.

 

Tatsächlich ist es nicht mehr notwendig, gleichzeitig eine Waschmaschine und einen Trockner übereinander oder nebeneinander zu haben. Dadurch sparen Sie viel Platz, sodass Sie den Platz in Ihrer Küche oder Ihrem Badezimmer besser nutzen können.

 

Wie funktioniert ein Waschtrockner?

In den meisten Fällen verfügt ein Waschtrockner über ein Zweitrommelsystem. Heiße Luft gelangt in die Außentrommel, wo ein Kondensationsprozess zur Kühlung der Luft und zur Extraktion von Wasserdampf eingesetzt wird.

Im Gegensatz zu einem Wäschetrockner nutzt er beim Trocknungsprozess das beim Waschen anfallende Wasser. Das Wasser wird dann über ein Abflussrohr zu den Sanitärleitungen oder in eine Auffangwanne abgeleitet.

 

Soll ich eine separate Waschmaschine + Trockner oder einen Waschtrockner kaufen?

Sie haben in Ihrer kleinen Waschküche keinen Platz für eine Waschmaschine und einen Trockner ? Haben Sie Schwierigkeiten, Wäsche von einer Maschine zur anderen zu transportieren (ältere oder behinderte Menschen)? Der Waschtrockner ist eine interessante, relativ neue Alternative auf dem Markt, die bei gleicher Leistung die Hälfte des Platzes einnimmt.

Vorteile des Waschtrockners

  • Die Wasch- und Trocknungsleistung ist nahezu identisch mit der von 2 Maschinen (äquivalente Reichweite).
  • Sie sparen Platz im Vergleich zu einer separaten Waschmaschine und einem separaten Trockner.
  • Sie müssen die Wäsche nicht aus der Waschmaschine nehmen, um sie in den Trockner zu geben.
  • Sie können die Waschfunktion oder die Trocknungsfunktion auch separat nutzen.
  • Gesamtanschaffungskosten und Stromverbrauch sind in etwa gleichwertig.

Nachteile des Waschtrockners

  • Die Trocknungsfunktion (normalerweise 7 kg) kann nicht so viel Wäsche aufnehmen wie die Waschfunktion (normalerweise 5 kg).
  • Im Trocknungszyklus wird mehr Wasser verbraucht, weil der Kondensationsmechanismus Leitungswasser verwendet, oder der Anschaffungspreis ist viel höher.
  • Ein kombinierter Zyklus aus gleichzeitigem Waschen und Trocknen dauert lange, zwischen 4 und 5 Stunden.
  • Studien zeigen, dass Waschtrockner aufgrund ihrer Vielseitigkeit etwas weniger zuverlässig sind.

 

Wie wählt man einen Waschtrockner aus?

Bevor Sie in einen Waschtrockner investieren, ist es wichtig, die Hauptkriterien zu kennen, um die einzelnen Modelle zum Zeitpunkt Ihrer Wahl besser vergleichen zu können.

Bullauge oder „oben“

Es gibt zwei Arten von Öffnungen für einen Waschtrockner: oben oder vorne.

Bei Bullaugen- oder Frontmodellen mit Öffnung muss man sich zum Einfüllen der Wäsche hinknien, lässt sich aber leichter ausladen. Es ist möglich, eine Arbeitsplatte auf einem Waschtrockner mit abnehmbarer Oberseite zu installieren, um den Platz zu optimieren. Sie können die Maschine auch hinter einer Tür in einer Küche verstecken.

Im Gegenteil: Waschtrockner ohne Fenster mit Öffnung oben oder „oben“ sind einfacher zu beladen, aber schwieriger zu entladen und umständlicher. Es ist in der Tat notwendig, den Öffnungsraum des Deckels zu berücksichtigen (also eine Gesamthöhe von 120 bis 130 cm).

Beispielsweise ist es bei einer kleinen Wohnung nicht möglich, im Gegensatz zu einem Modell mit Bullauge darüber eine Arbeitsplatte anzubringen. Um zu sehen, ob es in bestimmten Konfigurationen nicht besser ist, einen breiteren Waschtrockner zu haben.

Aus diesem Grund verschwinden sie nach und nach im Profil der anderen Öffnungsart. Es ist jedoch immer noch möglich, sie zu finden, da die Hersteller erkannt haben, dass sie für ältere Menschen bequemer sind.

Ladekapazität

Waschtrockner sind für ihre kompakte Größe bekannt, sodass Sie viel kleinere Ladungen verwenden müssen als bei einer Standardwaschmaschine oder einem Standardtrockner.

Meist sind die Wasch- und Trocknungsfähigkeit unterschiedlich, da das Trocknen meist lange dauert. Die meisten Waschtrockner können eine maximale Beladung von 7 kg im Waschmaschinenbetrieb und 5 kg beim Trocknen tragen.

Das bedeutet, dass Sie Ihren Waschtrockner nicht überfüllen sollten, da er durch einen Wasch- und Trockengang gut trocknet. Andernfalls ist Ihre Wäsche möglicherweise nicht vollständig trocken.

Fußabdruck

Einer der Hauptvorteile eines Waschtrockners besteht darin, dass er viel weniger Platz einnimmt als zwei verschiedene Geräte nebeneinander oder übereinander. Darüber hinaus verfügen 2-in-1-Modelle über eine kleinere Trommel und sind in der Regel weniger schwer.

Es ist daher das ideale Gerät für kleine Wohnungen, wenn Sie Schwierigkeiten beim Trocknen Ihrer Wäsche haben und eine Waschmaschine allein nicht ausreicht. Ebenso erleichtert die relativ geringe Größe eines Waschtrockners den Transport bei einem Umzug.

Energieklasse

Wie bei jedem Haushaltsgerät muss die Energieklasse vom Hersteller angegeben werden. Konkret handelt es sich um einen Buchstaben, der von „A“ für die effizientesten Waschtrockner bis zu „G“ für sehr verbrauchsfreudige Geräte reicht.

Der Energieverbrauch ist auf dem Energieetikett mit und ohne Trocknungsmodus angegeben. Außerdem finden Sie hier den Wasserverbrauch in Litern und den Geräuschpegel in Dezibel beim Waschen, Schleudern und Trocknen.

Dampffunktion

Um beim Bügeln Zeit zu sparen, ist ein knitterfreier Waschtrockner mit Dampffunktion sehr nützlich. Diese Einstellung sorgt dafür, dass die Kleidung dank einer gezielten Einwirkung auf die Fasern Ihrer Wäsche weniger knittert. Es ist sogar möglich, bestimmte Waschtrockner ohne Bügeln zu nutzen, sofern Sie dafür den entsprechenden Preis zahlen.

Preis und Garantie

Abhängig von den oben genannten Kriterien kann ein Waschtrockner zwischen 400 und 1500 € kosten. Daher ist es notwendig, sich vor dem Kauf eines bestimmten Modells Zeit zum Nachdenken zu nehmen. Wie wir später sehen werden, rate ich Ihnen, sich im Bereich Haushaltsgeräte auf zuverlässige Marken zu beschränken.

Sofern es sich um eine mehrjährige Investition handelt, müssen Sie versuchen, die Lebensdauer Ihrer Zukunft und Ihres Geräts zu ermitteln, indem Sie den Preis durch die Anzahl der Jahre dividieren. Betrachtet man die Dauer der Garantie (von 2 bis 5 Jahren), kann man so im schlimmsten Fall den Endpreis erzielen.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich, sich für eine Garantieverlängerung zu entscheiden, wenn diese nicht zu teuer ist (es gibt oft Angebote) und einen Waschtrockner nur bei einem Händler mit anerkanntem Kundendienst wie beispielsweise Darty zu kaufen.

 

Was sind die besten Marken für Waschtrockner?

Ich rate Ihnen dringend, sich auf die großen Marken der Haushaltsgerätebranche zu beschränken, um einen effizienten und leisen Waschtrockner zu wählen, der lange hält. Beispielsweise bieten die Hersteller Siemens, Samsung, Miele, Bosch oder auch Whirlpool hoch bewertete langlebige Modelle mit positiven Nutzerbewertungen an.

Siemens

Siemens ist ein großes deutsches Unternehmen, das vor 170 Jahren gegründet wurde! Heute beschäftigt es weltweit rund 350.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 75 Milliarden Euro. Ihre robusten Waschtrockner-Modelle vereinen innovative Technologien und Funktionen mit ansprechendem Design und intuitiver Bedienung. Sie werden von der großen Auswahl an Modellen überrascht sein, vom Basisgerät bis zum High-End-Produkt.

Whirlpool

Whirlpool ist ein amerikanischer multinationaler Konzern mit Hauptsitz in Michigan, der Haushaltsgeräte herstellt und vermarktet. Es ist ganz einfach der weltweit größte Hersteller von Haushaltsgeräten, der seine Geräte unter den Marken Whirlpool, aber auch KitchenAid, Indesit oder Hotpoint vermarktet. Ohne es zu wissen, haben Sie möglicherweise bereits ein Produkt dieses Herstellers zu Hause!

Bosch

Bosch ist ein legendäres deutsches Ingenieur- und Elektronikunternehmen. Das Familienunternehmen, der weltweit führende Anbieter von Automobilkomponenten, wurde 1886 von Robert Bosch in Stuttgart gegründet. Die Marke ist bekannt für ihre langlebigen Waschtrockner. Andererseits wird Qualität bezahlt und die Preise steigen sehr schnell auf über 1000€!

Honig

Miele ist wieder ein deutsches Unternehmen, aber seit über einem Jahrhundert vollständig auf den Bau von Haushaltsgeräten spezialisiert. Wie Bosch bietet die Marke hochwertige Waschtrockner in rund fünfzig Ländern weltweit an. Der in Deutschland sehr bekannte Slogan „Immer besser“ bedeutet „immer besser“.

Samsung

Samsung ist ein südkoreanischer Mischkonzern mit Hauptsitz in Seoul. Die 1938 gegründete Gruppe hat sich in die Bereiche Agrarindustrie, Textilien, Versicherungen, Wertpapiere und Einzelhandel diversifiziert. Bisher entsprachen die Einnahmen von Samsung 17 % des südkoreanischen BIP! Samsung hat sich im Wettbewerb mit deutschen Marken nach und nach zu einem der Weltmarktführer im Bereich Waschtrockner entwickelt.

Natürlich gibt es auch andere interessante Marken, aber ich habe mich lieber auf die Crème de la Crème beschränkt!

 

Welches Waschmittel eignet sich für einen Waschtrockner?

Am besten schauen Sie immer direkt in der Bedienungsanleitung Ihres Waschtrockners nach, um die Antwort zu finden. Sofern in Ihrem Handbuch nichts anderes angegeben ist, verwenden Sie am besten nur ein hochwirksames, wenig schäumendes Reinigungsmittel.

Pulver- oder Flüssigwaschmittel sind gleichermaßen wirksam. Eine Menge von 2 Esslöffeln Flüssigwaschmittel und eine Verschlusskappe Flüssigwaschmittel sind weitgehend ausreichend. Benutzen Sie am besten den automatischen Waschmittelspender und geben Sie das Waschmittel nicht direkt in die Trommel.

Wenn Sie während des Waschgangs Seifenblasen sehen, verwenden Sie zu viel Waschmittel und müssen die Dosierung reduzieren. Stellen Sie beim Bleichmittel sicher, dass es sich um ein Pulver oder eine Flüssigkeit handelt (kein Gel!).

Wenn Sie Weichspüler verwenden, stellen Sie sicher, dass dieser flüssig ist und verdünnen Sie ihn mit Wasser (50/50). Anschließend in das dafür vorgesehene Spenderfach geben.

Schreibe einen Kommentar