Top 3 der besten Bandsägen: Vergleich 2021 – Analysen und Vergleiche der besten Produkte

Die Bandsäge eignet sich perfekt für die Holzbearbeitung und ist für viele Privatpersonen und insbesondere Profis ein unverzichtbares Heimwerkergerät. Und die gute Nachricht ist, dass bekannte DIY-Marken inzwischen Modelle zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten.

Allerdings ist die Wahl nicht einfach. Ich hoffe, dieser Einkaufsführer hilft Ihnen dabei, die beste Bandsäge für Ihren Einsatz und Ihr Budget zu finden. Lassen Sie uns die 3 aktuellen Bestseller im Detail entdecken!

Welche Bandsäge soll ich wählen?

Vergleich der Top 3 Bandsägen

  • MAKITA LB1200F
    Die Spitze der Spitze!
  • Ergebnis: 19/20
  • Vorteile
    Solidität
    Leistung
    Komfort
  • Nachteile
    Preis
  • METABO Low 261
    Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Bewertung: 18/20
  • Vorteile
    Preis-Leistungs- Verhältnis
    Stabilität
    Genauigkeit
  • Nachteile:
    Montage etwas langwierig
  • Scheppach HBS30
    Für kleine Budgets
  • Bewertung: 16/20
  • Vorteile
    Unschlagbarer Preis
    Einfach aber effektiv
    Ideal für Einsteiger…
  • Nachteile
    …nur für Anfänger

 

MAKITA LB1200F: die beste Bandsäge auf dem Markt?

beste Bandsäge
Sehen Sie sich den Preis bei Amazon an

 

Die für die Qualität ihrer Produkte bekannte japanische Marke Makita bietet Ihnen mit dem Modell LB1200F eine Bandsäge, die sowohl vielseitig als auch effizient ist. Diese Säge ist in der Lage, sowohl Holz als auch Metall zu bearbeiten und liefert dabei präzise und scharfe Ergebnisse. Ausgestattet mit einem 900-W-Motor bietet die Säge LB1200F 2 Geschwindigkeiten, um bequem arbeiten zu können. Entdecken Sie die Eigenschaften, die diesen Makita LB1200F zu einem interessanten Werkzeug machen.

Scheppach HBS20

Sehen Sie sich den Preis bei Amazon an!

 

Die Stärken

Der Preis  : Die Scheppach HBS20 ist eine preiswerte Bandsäge. Und um ein qualitativ hochwertiges und voll funktionsfähiges Produkt anbieten zu können, hat die deutsche Marke Zugeständnisse bei der Größe der Maschine, dem mitgelieferten Zubehör und der Kapazität gemacht. Trotz dieser Einschränkungen bietet sich das HBS20 als hervorragende Hardware für dieses Preissegment an.

Der Motor  : Der Scheppach HBS20 verfügt über einen 350-Watt-Induktionsmotor, der sehr wenig Energie verbraucht. Die Induktionstechnologie ist recht robust, da eine Schnittgeschwindigkeit von fast 900 m/min erreicht werden kann. Darüber hinaus macht die Reduzierung der Reibung zwischen den Elementen des Motors ihn langlebiger und reduziert Ihr Wartungs- und Reparaturbudget erheblich.

Benutzerkomfort  : Dank ihres Induktionsmotors ist die Bandsäge Scheppach HBS20 sehr leise. Diese Technologie sorgt auch dafür, dass das Gerät weniger vibriert, was unter dem Gesichtspunkt der Präzision wirklich ein Plus ist, vorausgesetzt natürlich, dass das Sägeblatt richtig ausgerichtet ist. Auch der Sanftanlauf wird geschätzt, denn er ermöglicht ein feines, aber auch völlig sicheres Arbeiten.

Ein Modell für Einsteiger  : Die Bandsäge Scheppach HBS20 ist ein hervorragendes Modell für Einsteiger in das Tischlerhandwerk . Die effizienten und präzisen Bedienelemente sind seitlich angebracht, um die Handhabung zu erleichtern. Wenn Sie das Gerät für schwierigere Aufgaben verwenden möchten, denken Sie trotzdem über einen Wechsel des Sägeblatts nach.

Die Schwachstellen

Eine Kompaktsäge  : Diese Eigenschaft kann als Qualität und Mangel der Säge wahrgenommen werden. Insgesamt beträgt die Größe 43 x 36 x 69 cm (Länge x Breite x Höhe) und das Gesamtgewicht 17 kg. Es wird daher Ihre Werkstatt nicht überladen, aber es muss gesagt werden, dass die Solidität des Ganzen überprüft werden muss. Sein 300 x 300 Millimeter großer Tisch bietet eine eher kleine Auflagefläche zur Führung der zu bearbeitenden Teile.

 

Dekupiersäge oder Bandsäge?

Die Bandsäge ist mehr oder weniger vielseitig in dem Sinne, dass sie neben einfachen Schnittarbeiten auch Laubsäge-, Kanten- und sogar Abkantarbeiten ausführen kann. Durch die Verwendung schmaler Klingen ist tatsächlich Laubsägearbeit möglich. Aber was ist der Unterschied zu einer Dekupiersäge  ? Was ist das beste Werkzeug, um diese Arbeit in der Tischlerei zu erledigen? Hier sind einige Antworten.

Wie bereits erwähnt, ist es durchaus möglich, mit einer Bandsäge zu scrollen, indem man einfach ein sehr schmales Sägeblatt verwendet. Machen Sie sich also mit der Bandsäge Sorgen? Ja und nein, denn bei einer Bandsäge müssen die zu schneidenden Teile immer offen sein, während Sie bei der Dekupiersäge ein Loch in das Material bohren, das Sägeblatt hineinschieben und es dann wieder in die Maschine einsetzen können. Für geschlossene Räume ist die Dekupiersäge daher praktischer.

Allerdings ermöglicht die Bandsäge einen schnellen und sehr geraden Schnitt, was bei einer Dekupiersäge eher schwierig ist. Letzteres ermöglicht es Ihnen jedoch, auch bei engen Kurven alles in Sachen Winkel zu erledigen und kleine Elemente mit großer Präzision zu bearbeiten. Auch unter dem Gesichtspunkt der Vielseitigkeit ist der Unterschied erheblich, da die Bandsäge viel mehr als nur das einfache Scrollen ermöglicht, während die Dekupiersäge auf diese einzige Funktion beschränkt ist.

Trotz dieser Unterschiede ergänzen sich die beiden Sägen perfekt in dem Sinne, dass die Bandsäge eine deutlich höhere Leistung und Kraft bietet, während die Dekupiersäge Ihnen Präzision und Einsatz bietet.

 

Wie wählt man eine Bandsäge aus?

Die Bandsäge, ob stationär oder mobil, ist ein hervorragendes Werkzeug für die Holzbearbeitung, insbesondere beim Laubsägen und Kantenschneiden. Aber auch Kunststoff, Plexiglas, Verbundwerkstoffe und sogar weiche Metalle lassen sich durch die Wahl geeigneter Klingen bearbeiten.

Da ihre Schnittfähigkeiten sehr präzise und unübertroffen sind, ist die Bandsäge ein unverzichtbarer Ausrüstungsgegenstand für den Holzbearbeitungsprofi. Die meisten Auswahlkriterien für eine Bandsäge betreffen technische Punkte, darunter die wichtigsten im Folgenden.

Die Geschwindigkeit der Säge

Die meisten Bandsägen haben nur eine einzige Geschwindigkeit, in der Regel zwischen 10 und 25 m pro Sekunde für eine durchschnittliche Werkstatt, können aber bei Hochleistungssägen bis zu 35 m pro Sekunde erreichen. Allerdings gibt es Bandsägen mit mehreren Geschwindigkeiten, um Ihnen mehr Flexibilität bei Ihrer Arbeit zu ermöglichen.

Diese Seitenführungen bestehen bei kleineren Maschinen meist aus Holz oder Kunstharz und sind bei größeren Sägen auf Lagern oder Rollen montiert.

Der Arbeitsplan

Ihr Arbeitskomfort und Ihre Sägepräzision hängen stark von der Größe des Schneidetisches ab. Neben der Größe müssen Sie auch das Material berücksichtigen, da der Tisch bei jedem Sägen auf eine harte Probe gestellt wird, sowie seine Neigefähigkeit, damit Sie bei der Arbeit flexibler arbeiten können.

Ziehen Sie daher einen gerippten Gusseisenplan einem Stahl- oder Aluminiumplan vor, da dieser widerstandsfähiger, steifer und rutschiger ist. Überprüfen Sie, ob der Tisch über einen Parallelanschlag und einen Gehrungsanschlag verfügt.

Der Aufbau der Maschine

Die Standsäge ist ausschließlich für den professionellen Einsatz bestimmt. Er ist schwerer und robuster und mit einem leistungsstarken Motor ausgestattet, der jede Art von Schnitt ausführen kann, selbst in widerstandsfähigen Materialien wie Aluminium oder Metall.

Die kleine stationäre Säge hingegen erfüllt die Bedürfnisse von Heimwerkern. Es ist transportabel, platzsparend und wird auf einer Arbeitsfläche positioniert. Schließlich ist die tragbare Bandsäge kleiner, leichter und in der Regel batteriebetrieben. Es ist ideal für Bauarbeiter.

Sicherheit

Aufgrund der mit der Verwendung der Bandsäge verbundenen Gefahren, insbesondere aufgrund des Rückstoßes und der Trägheit (freie Drehung vor dem vollständigen Stillstand) des Sägeblatts, ist es wichtig, sich für sichere Produkte zu entscheiden. Eine Bandsäge muss daher über eine wirksame Bremsvorrichtung verfügen, die es ermöglicht, die rotierenden Elemente schrittweise anzuhalten. Es muss außerdem über Schutzvorrichtungen (Gehäuse) verfügen, um den Zugang zu diesen rotierenden Elementen und zum Messer zu verhindern.

Schließlich muss die Säge mit einer Sägemehl-Auffangdüse ausgestattet sein, die an eine Absauganlage angeschlossen ist, um Sie vor gefährlichen Spritzern zu schützen.

Die Klinge

Als Kriterium für die Wahl einer Bandsäge nennen wir nach wie vor das Sägeblatt, obwohl es separat vom Gerät erworben werden kann. Sie wird im Allgemeinen durch ihre Breite, Länge und Zahnung bestimmt. Rechnen Sie zunächst mit 5 bis 15 mm für alle Laubsägearbeiten und mit breiteren Klingen, die bis zu 35 mm für das Abschneiden reichen können. Bei letzterem hingegen wählen Sie die Form und den Abstand der Zähne nach Ihren Bedürfnissen, Laubsägearbeiten, Bearbeitung von dickem oder dünnem Material, Schleifen …

Sehen Sie sich unsere Lieblingsbandsäge auf Amazon an

Schreibe einen Kommentar